Termine
Vorbereitung für den Kleinkinderschikurs
Ort:Turnhalle HS I Waidhofen ( Eingang Schillerpark)Di. 17.12.19
Service
Nützen Sie Ihre persönlichen Vorteile!
Programm
ProgrammBild
Informieren Sie sich über unser neues Programm 2019/2020
Partner
Aktuell - 6. Sonntagberger BIKE & RUN
6. Sonntagberger BIKE & RUN

 

 

Neuer Teilnehmerrekord bei der beliebten Rad- und Laufveranstaltung

 

8 Damen und 36 Herren in der Einzelwertung sowie 41 Staffeln in den unterschiedlichen Klassen waren am 21. September beim Bike & Run Bewerb am Sonntagberg am Start. Die Veranstalter rund um die ASKÖ Waidhofen und den Kulturpark Eisenstraße boten auch bei der 6. Auflage den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine super organisierte Veranstaltung. Perfekt war auch das Wetter und so konnte in den verschiedenen Klassen mit Rennrädern, Mountain- oder E-Bikes die 3 Kilometer Radstrecke und die 4 Kilometer Laufrunde am Panorama Höhenrundweg absolviert werden.

 

Die Tagessiege im Einzelbewerb sicherten sich in diesem Jahr Silke Helpersdorfer und Christoph Pölzgutter. Silke Helpersdorfer setzte sich mit dem Rad deutlich an die Spitze und wechselte vor Heide-Maria Füsslberger auf die Laufstrecke. Heide-Maria Füsselberger, die die Radstrecke mit dem Mountainbike bewältigte, startete beim Laufen eine fulminante Aufholjagd und so fehlten im Ziel nur wenige Sekunden auf den Tagessieg. Auf Platz 3 finishte Ulli Wagner. Christoph Pölzgutter war, wie zu erwarten, bei den Herren eine Klasse für sich. Der junge Waidhofner ist einer der besten Nachwuchstriathleten und Bergläufer in Österreich und war schon bei Europa- und Weltmeisterschaften am Start. Den Bewerb in seiner Heimat lies er sich natürlich nicht entgehen. Nach einer guten Radfahrt machte der HTL-Schüler beim Laufen alles klar und sicherte sich überlegen den Tagessieg. Spannend verlief hingegen das Rennen um Platz 2. Alfred Schabauer und Ferdinand Hager lieferten sich vom Start bis ins Ziel ein Kopf an Kopf Rennen und mit nur knapp 3 Sekunden Vorsprung sicherte sich Alfred Schabauer den 2. Rang.

 

Die schnellsten Staffeln waren bei den Herren Bernhard und Elias Fluch, Claudia Sumps und Sabine Seisenbacher waren die schnellsten Damen und im Mixed Bewerb setzten sich Jana Recinsky und Philipp Frehsner durch.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten NR-Abg. Ulrike Königsberger-Ludwig, Bürgermeister Thomas Raidl, ASKÖ Obmann Helmut Broscha und Franz Schachner die Preise an die Schnellsten in den einzelnen Klassen überreichen. Bei der Tombola wurden zahlreiche Preise unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost.

 

Die ASKÖ Waidhofen bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern und den zahlreichen Sponsoren für die Unterstützung der Veranstaltung. Alle detaillierten Ergebnisse finden Sie im Internet unter: www.askoewaidhofen.at

 

die schnellsten Herren: Alfred Schabauer, Christoph Pölzgutter und Ferdinand Hager (v.l.n.r.)

 

Fotos in der Bildergalerie!